das andere
Fiktion
Gearbeitetes
Gebautes
Geduschtes
Gefundenes
Gehörtes
Gekochtes
Gelesenes
Gelistetes
Gequotetes
Geschriebenes
Gesehenes
Gespieltes
Gestandenes
im Suff
... weitere
Profil
Abmelden
icon

 
Youtube weiß ohne große Überraschung was für Videos ich mir anschaue. Science-Zeug und Film-Sachen und so.
Auf Basis dieser History und meiner Abos schlagen sie mir dann gerne mal andere Kanäle vor. Das ist toll und praktisch und so erweitert sich meine Abo-Liste kontinuierlich und ich verbringe immer mehr Zeit auf Youtube um alle Videos nachzuholen.
Youtube 1 : 0 Blackmage.

ABER vorgestern haben sie mir ein Video vorgeschlagen, das ich mir angeschaut habe und nachdem ich ein bisschen wütend war.

Eine Filmanalyse von „Idiocracy“, einem Film bei dem ein absoluter Durchschnittstyp bei einem Experiment in Kryo-Tiefschlaf versetzt und vergessen wird. Ein paar hundert Jahre später wacht er doch auf und stellt fest, dass die Gesellschaft komplett den Bach runtergegangen ist und es nur mehr Idioten auf der Welt gibt. Plötzlich ist er der schlauste Mensch der Welt!

Bei der Zusammenfassung des Inhalt waren sich der Youtuber und ich ja noch einig. Das war jetzt keine große Überraschung.
Dann hat er mit seiner Analyse begonnen, was der Film vermittelt, wofür er steht, etc. …und da war ich dann nicht einfach anderer Meinung oder fand, dass er sich „irrt“. Er hat seine Agenda und seinen (politischen) Filter über den Film gelegt, der 180° entgegen meiner Einstellung läuft.
Mir ist natürlich gleich bewusst geworden, dass es sich hier um eine ideologische Kluft handelt. Nachdem ich aber zu vermeiden versuche die Meinungen des „anderen Flügels“ zu ignorieren und zu verdammen, habe ich mich dann ein bisschen schlecht gefühlt. Man kann schlecht die anderen anprangern, dass sie verbohrt und engstirnig sind, und dann das gleiche machen. Alleine um nicht von meinem moralischen Ross zu fallen, musste ich mir also die Interpretation dieses Youtubers gefallen lassen.

ABER dann bin ich draufgekommen, dass der Typ sich tatsächlich irrt. Das sein Filter ihn so blendet, dass er nicht mal die Grundaussagen wahrnimmt und seine Argumente einfach nicht stimmen. Und ich es auch belegen kann!

Youtube hat mir dann, nachdem ich mir das Video angeschaut habe, noch mehr so Filmanalysen von dem Typen angeboten. Die habe ich dankend abgelehnt.
Jemand der offensichtlich keine Ahnung hat und seine politische und soziale Agenda in den Vordergrund stellt, darf mir gerne ein Video zeigen. Danach soll er sich mit den zigtausend Abonnenten begnügen die er hat.

Da habe ich lieber nur 1 Abonennten, aber wenigstens habe ich Recht!

- BM out -
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma