das andere
Fiktion
Gearbeitetes
Gebautes
Geduschtes
Gefundenes
Gehörtes
Gekochtes
Gelesenes
Gelistetes
Gequotetes
Geschriebenes
Gesehenes
Gespieltes
Gestandenes
im Suff
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon

 

Gefundenes

Dieser Twitter!
https://twitter.com/schnipsels

nur ein Beispiel

- BM out -

Ich bin eben über einen Artikel auf orf.at auf eine Veranstaltung aufmerksam geworden, die heute in der britischen Stadt Hull statt gefunden hat.
Für das nächstjährige Kulturjahr wurde Spencer Tunick für einige Aufnahmen engagiert.
Spencer Tunick (ich tu jetzt nicht so als ob mir sein Name geläufig wäre) will mit seiner Kunst herausfordern und arbeitet dabei (wie eine 2 Minuten Google-Recherche ergeben hat) quasi ausschließlich mit Nackten.

Bei meinem Zugang zu Nacktheit kann man mich mit "Kunstinstallationen" aus nackten Leuten nicht wirklich beeindrucken. ...aber 3000 blau angemalte Leute, die am Boden liegen und das Meer "nachmachen"?



Wenn es davon dann nächstes Jahr die offiziellen Aufnahmen gibt, muss ich mir die unbedingt anschauen.

- BM out -

Besonders cool: wenn man in der google Bildersuche die URL zu einem dieser Bilder angibt, bekommt man tatsächlich Bilder von Wasser bei den 'optisch ähnlichen' Bildern vorgeschlagen! :D

Eben in einem Artikel auf Eurogamer gelesen und für teilenswert befunden.


No-one really discusses the addictive nature of alcohol. It's just background noise. Video games can learn from alcohol, here, in my simple two-step plan.

First, video games need to start causing actual social harm, instead of being a benign/beneficial form of entertainment. Phase Two - they need to cause so much harm, constantly, daily, unapologetically, that people eventually stop being arsed about it. It worked for road traffic accidents, it looks like it's working for mass shootings. It can work for games.


So mag ich das.

- BM out -

Ich stöbere ja gerne in meinen alten Blog-Einträgen. Eitelkeit und Nostalgie lassen sich da in einem aufwaschen befriedigen.

..und eben habe ich in einem Beitrag von November 2006 folgende Passage gefunden:

irgendwie erinnert mich das an das chinesische Sprichwort mit den schlafenden Drachen die man nicht wecken soll. leider weiß ich nicht mehr wie es geht, und habe es jetzt auch nicht gleich gefunden, jedenfalls geht es eben darum, dass man schlafende Drachen nicht wecken soll.
Weil die dann eben nicht mehr schlafen wollen, weil eh ausgeruht. Und eben Energien über haben. und Hunger. und so. was weiß ich, hab da nicht soviele Erfahrungen mit den Drachen, wie die Chinesen ;)


Ziemlich sicherlich ging es dabei um die gute Frau WhiteMage die zu der Zeit wieder in meinem (Liebes-)Leben aufgetaucht war.

So, ich kicher jetzt noch ein wenig über diesen schreibgemurmelten Kauderwelsch und widme mich dann wieder der Gegenwart.
Hier schlafen die Drachen grad auch nicht. Da muss was getan werden.

- BM out -

Es mag pingelig sein, aber es ärgert mich tatsächlich, wenn ich solche Post bekomme.



Es müsste definitiv "Höchste Eisenbahn für Ihre neue Vorteilscard" heißen!
Warum, oh ÖBB, musst du mich so enttäuschen?!

- BM out -

Ich will ja jetzt nicht behaupten, dass diese Seite irgendwelche falschen Inhalte präsentiert - dafür kenne ich mich mit der Materie zu wenig aus - aber die Präsentation kommt mir doch ein wenig sehr einseitig vor. Und vorallem kommen bei dieser Darstellung Plasma-TV's so gut weg, dass ich irgendwie skeptisch werde... ;)

Mich wunderts, dass dort nicht auch noch steht das Panasonic und Pioneer auch noch die besten Plasma-Geräte herstellen. Dann wäre wenigstens meine eigentliche Frage beantwortet...

- BM out -

Habe heute früh etwas sehr interessantes gesehen.
Auf den Dreiecksaufstellern der FPÖ an der Landstrasse waren weiße Zettel aufgepickt die folgendes propagieren:

Aktion Doppelstimme 08
X Liste 3 FPÖ
X Liste 4 BZÖ

Na das schaut mir aber nach einer linken Aktion aus. In mehrfacher Hinsicht... ;)
Bin gespannt wieviele sich davon täuschen lassen.

- BM out -

Was kostet ein Ticket nach Dubai um dort in der Wüste Golf zu spielen?
Sicher mehr als eine Fahrt ins obersteirische Gai ... die haben dort nämlichen ihren Rasen statt mit Dünger mit einem Vernichtungsmittel behandelt...
500.000 Euro Schaden, und eine frühes Saisonende.

Ich empfehle den ganzen Artikel zu lesen, die Aussage der Präsidentin ist Gold wert...

- BM out -

Das ist ein Beitrag den ich schon vor einigen Monaten schreiben wollte, aber dann aus irgendwelchen Gründen in den Hinterkopf verschoben habe. Aus aktuellem Anlass, krame ich das nun mal wieder hervor, und erweitere ihn um den neuen Content :)

Ein Torontoer Graffiti-Künstler hat in seiner Heimatstadt mal einen Guide entworfen, und in die lokale Straßenbahn gehängt, der Straßenbahnnutzern die Möglichkeit gab, die Werke entlang der Strecke zu bewundern. Dazu gab es nette Erklärungen über Stil und Bedeutung und vorallem auch darüber, wie schwierig zu machen es war.

Ich fand diesen Guide wirklich superspannend, und hat mich eine zeitlang auch in Wien mit anderen Augen das ganze anschauen lassen. Denn nicht alles was gesprayed wird ist Graffiti. Vieles ist einfach nur dummer Vandalismus, aber es gibt eben durchaus gutgemachtes zu sehen.

Vor eben jenigen Monaten, als ich schon darüber schreiben wollte, ist meine Schnellbahn in Floridsdorf ,auf der Brücke über die alte Donau, irgendwo auf Höhe des Wasserparks, für ein paar Minuten stehen geblieben. Das kommt schon öfters vor, aber ich hatte das Glück, dass ich beim aus dem Fenster schauen, etwas zu sehen bekommen habe, dass ich davor noch nie gesehen habe. Graffiti.

Zwischen all den Tags und Schmierereien stand in weißen Lettern "Wissen ist Nacht" Die Kernaussage von Professor Nachtigallers Forschungen! Leider ist es mir nicht gelungen ein Foto davon zu machen. Ist mir weiterhin auch nicht gelungen, aber sollte mal jemand die Strecke entlang fahren, und seine Bahn bleibt auf der richtigen Stelle stehen, schau rechts beim Fenster raus ...und freu Dich :)

An das habe ich mich nun wieder erinnert, weil ich wieder mit Verzierungen im öffentlichen Raum konfrontiert wurde. Der laufenden Wahlkampagne sei es gedankt. Denn nichts scheint die Leute mehr zu freuen, als Politikergesichter mit Stiften und Spraydosen aufzuwerten.

Ich rede jetzt nicht von den Zahnlücken und blauen Augen, die da gemalt werden. Auch nicht von Großbuchstabigen Verkündungen, wie "Hurenkind" quer über HC Straches Gesicht (gesehen: Landstrasse, wenn man aus dem Bahnhof kommt links). Nein, es gibt Leute, die einen wesentlich kreativeren Ansatz betreiben.

Auf der Landstraßer Haupstrasse, Busstation Weyrgasse, gibt es ein Plakat zu sehen, dass den SPÖ-Spitzenkandidaten aus unserer Parallelwelt zeigt. Bizzaro-Feymann. Klassisch mit Goatee und gezwirbeltem Oberlippenbart ... er wirkt charismatisch und wie jemand dem man eine Stimme geben kann.

Und heute in Floridsdorf, am Eingang zum Bahnhof, habe ich einen Feymann gesehen, der es offensichtlich lockerer angeht. Mit einer selbstgedrehten Zigarette im Mundwinkel, blickt er feymännisch von seinem Dreiecksaufsteller. Finde ich einen interessanten Ansatz, statt zur Farbe zugreifen, extra Objekte anzubringen.

Aber so ist das nunmal in der Kunst ...da muss man mit allen Mitteln arbeiten, die da sind, mit allem was hilft die eigene Kreativität auszuleben.

- BM out -

Ach ..ich hab mal wieder ein paar spannende Sachen gefunden.

Diese Seite sammelt Dialoge mit Kunden, ist zwar auf englisch, aber wenn man nicht so sattelfest ist: sich da durchzukämpfen lohnt sich. Vor allem das hier, hat mir gefallen. Der Kunde hat halt nicht immer Recht...

Dann eine Seite die "gruslige Kastenwagen" abbildet ... manches davon ist gar nicht so creepy finde ich. Bis auf das hier, vielleicht

... aber zumindest ist es eine skurille Seite.

Und hier haben wir noch, den 'Facebook News Feed' von England... 1776 :)

weiter gehts hier.

Ich weiß, in letzter Zeit spamme ich dauernd mit dem Zeugs das ich im Net finde ...aber irgendwem muss ich es ja erzählen ;)

- BM out -

 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma